Ärgerliche Niederlage auf dem Weg zu den Playoffs Matchberichte

04. Februar 2017 – Ärgerliche Niederlage auf dem Weg zu den Playoffs

EHC Biel-Bienne - Genève Servette HC 1-3 (0-0, 0-2, 1-1)

Ohne grosse Aufreger verlief der erste Abschnitt des heutigen Spiels. Biel hatte sogar noch den etwas schlechteren Start erwischt als die Gäste aus Genf. Tore fielen während den ersten 20 Minuten keine.

Die Genfer dominieren dann auch das Mitteldrittel. Das Heimteam bekundet teilweise grosse Mühe sich aus der eigenen Zone zu lösen. Als die Bieler dann doch mal angreifen können, werden sie eiskalt ausgekontert. Spaling spielt einen langen Pass zu Cody Almond, dieser nimmt den Puck mit der Hand ab und verwertet zum 0:1. Keine fünf Minuten später lassen die Einheimischen dem Servettien Juraj Simek zu viel Raum und dieser bringt die Adler mit 0:2 in Führung. 

Der Genfer Wick fasst gleich nach der zweiten Pause eine Zweiminuten-Strafe. Toni Rajala legt im Powerplay für Dave Sutter auf und der Hüne hämmert die Scheibe unwiderstehlich ins Lattenkreuz zum Anschlusstreffer. Die Bieler sind nun deutlich am Drücker und suchen den Ausgleich. Dabei werden sie von den Genfern teils regelwidrig gestoppt. Aber auch nachdem die Gäste eine Strafe für Spielverzögerung kassieren, fällt das 2:2 nicht. Der wirblige Nathan Gerbe kann für die Calvin-Städter das alles entscheidende 1:3 ins leere Tor erzielen.

Es folgt nun die letzte Nationalmannschaftspause der Saison und am 14. Februar startet für den EHC Biel die entscheidende Phase um sich definitiv für die Playoffs zu qualifizieren. Zu Gast ist an diesem Abend der EV Zug.

Gamecenter National League
Matchbericht Bieler Tagblatt
Résumé par le Journal du Jura

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner