Ausgleichjagd mit Niederlage nach Verlängerung Matchberichte

16.11.2018, 19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
5:4
EHC Biel-Bienne
2:1 / 1:2 / 1:1  / 1:0 OT

SOG 26:38 (5:7, 9:13, 8:17)

Spielort
St.Galler Kantonalbank Arena

Zuschauer
3624

Schiedsrichter
Stefan Eichmann
Stefan Fonselius

Linienrichter
Christophe Pitton
Thomas Wolf

16. November 2018 – SC Rapperswil-Jona Lakers vs. EHC Biel-Bienne 5:4 n.V. (2:1, 1:2, 1:1, 1:0)

Für das zweite von drei Spielen in dieser Woche fahren die Bieler zum Neo-Nationalleague Gegner Rapperswil-Jona Lakers. Nach 6-wöchiger Absenz kehrt Dominik Diem heute als 13. Stürmer ins Line Up zurück.

Den Rapperswil-Jona Lakers läuft es nicht sonderlich gut. Seit Saisonbeginn konnten sie sich gerade mal 7 Tabellenpunkte sichern. Die Leader aus Biel zu empfangen, scheint sie jedoch keineswegs einzuschüchtern: bereits nach 41 Sekunden können sie das 1:0 festlegen. EHC Biel Coach Törmänen nimmt sofort den Torwart raus und startet mit sechs Feldspielern einen Konter. Der Ausgleich folgt kurzerhand später. Seitens Biel kommen die Pässe deutlich stärker und präziser; wo ein Laker ist, steht auch ein Bieler – nicht immer: die Gegner schaffen es zu oft, sich freizuspielen und hindernislos Jonas Hiller anzugreifen. So fällt noch vor Ablauf des ersten Drittels das 2:1.

Auch der nächste Ausgleich folgt, kaum haben die Schiris angepfiffen. Jetzt lässt die rote Defensive die gelbe Offensive nicht mehr so leicht durch und es kommt zu mehr körperlichen Konfrontationen als noch zuvor. Die Bieler schaffen es gegen sich selbst zu spielen, indem sie eine doppelte Unterzahl provozieren. Die Gastgeber bauen nach 31 Minuten erneut aus. Biel muss schon wieder hinterherjagen. Robbie Earl schleicht hinter Nyffelers Tor nach vorne, passt nur wenige Zentimeter zu Damien Brunner und das 3. Tor ist drin. Kevin Fey verlässt das Eis im Mitteldrittel und kehrt nicht wieder zurück.

Die Tabellenletzten lassen sich dieses Match nicht nehmen. All jene Chancen, die Biel vergibt, packt «Rappi». 4:3, 4:4 und wie bereits am Dienstag gehen die Seeländer in die Verlängerung. Die Gastgeber in Rot entscheiden schliesslich die Partie für sich.

Morgen findet das Heimspiel gegen den HC Davos statt.



Medienchef Stv./ Chef de presse e.r.
EHC Biel Sport AG 



Team News EHC Biel-Bienne
Überzählig/surnuméraire: Dominik Egli
Verletzt/blessé: Beat Forster
Krank/malade: Mike Künzle
HC Ajoie: Kristian Suleski, Jan Petrig
HC La Chaux-de-Fonds: Ramon Tanner

Team News SC Rapperswil-Jona Lakers
Überzählig/surnuméraire:
Verletzt/blessé:
 

Gamecenter National League

Spielverlauf
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
00:41

EQ / Berger Sven (1)
Casutt Corsin (2), Kristo Daniel (1)

1 : 0
01:37

Brem Fabian (2 Min / Beinstellen)

 
1 : 1
01:51

PP1 / Rajala Toni (9)
Pouliot Marc-Antoine (11), Tschantré Mathieu (5)

 
06:45

Riat Damien (2 Min / Zuviele Spieler auf dem Eis)

10:28

EQ / Wellman Casey (1)
Kristo Daniel (2), Berger Sven (2)

2 : 1
15:37

Gähler Jorden (2 Min / Beinstellen)

 
2 : 2
21:03

EQ / Salmela Anssi (5)
Brunner Damien (8), Fuchs Jason (8)

 
29:51

Pedretti Marco (2 Min / Haken)

 
29:51

Rajala Toni (2 Min / Unsportliches Verhalten 2')

31:36

PP2 / Kristo Daniel (3)
Knelsen Dion (3), Wellman Casey (2)

3 : 2
3 : 3
34:14

EQ / Brunner Damien (9)
Earl Robbie (12), Fuchs Jason (9)

 
35:59

Tschantré Mathieu (2 Min / Hoher Stock)

40:00

Berger Sven (2 Min / Penaltyschuss)

 
46:55

EQ / Casutt Corsin (1)
Spiller Andri (1), Knelsen Dion (4)

4 : 3
4 : 4
51:27

EQ / Tschantré Mathieu (5)
Riat Damien (6), Diem Dominik (8)

58:13

Kristo Daniel (2 Min / Zuviele Spieler auf dem Eis)

 
63:09

EQ / Wellman Casey (2)
Casutt Corsin (3), Iglesias Frédéric (3)

5 : 4
Aufstellungen
SC Rapperswil-Jona Lakers

Tor: Bader, Nyffeler
Linie 1: Profico, Gähler, Wellman, Schlagenhauf, Kristo
Linie 2: Berger, Gilroy, Brem, Mason, Mosimann
Linie 3: Schmuckli, Iglesias, Casutt, Knelsen, Spiller
Linie 4: Maier, Hächler, Lindemann, Ness, Primeau

EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Paupe
Linie 1: Salmela, Kreis, Rajala, Pedretti, Pouliot
Linie 2: Sataric, Fey, Earl, Fuchs, Brunner
Linie 3: Maurer, Moser, Hügli, Tschantré, Riat
Linie 4: Diem, Dufner, Lüthi, Neuenschwander, Schmutz

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner