Bieler Gala beim Sieg gegen den HC Lugano Matchberichte

20. Dezember 2016 – Bieler Gala beim Sieg gegen den HC Lugano

EHC Biel-Bienne - HC Lugano 6-2 (2-0, 3-1, 1-1)

Durch das konsequente Durchgreifen der Unparteiischen auch bei kleineren Vergehen, war das Spiel gleich zu Beginn von zahlreichen Strafen geprägt. Dies wusste der EHCB besser auszuntzen als die Gäste aus dem Tessin. Marc-Antoine Pouliot zeigte sich in Spiellaune und bediente im Powerplay Marco Pedretti mit einem satten Querpass. Diesen verwertete der Jurassier zum 1:0. Den zweiten Treffer produzierte Urgestein Philipp Wetzel. Mit einem unwiderstehlichen Solo liess er Merzlikins und seine Verteidiger ziemlich alt aussehen.

Nach der Pause konnte Biel gleich in wieder in Überzahl agieren. Micflikier staubte eine Scheibe vor dem Tor ab zum vorentscheidenden 3:0. Nach dem vierten Treffer des Heimteams durch Horansky musste Lugano-Goalie Merzlikins seinem Ersatzmann Manzato Platz machen. Doch auch dieser wurde wenig später durch eine präzise Direktabnahme von Marco Maurer bezwungen. 

Das Shutout blieb dem fast makelos spielenden Jonas Hiller leider verwehrt, da Martensson noch zweimal traf. Den Schlusspunkt setzte dann aber Julian Schmutz mit einem Hammerschuss in den Torhimmel zum verdient deutlichen Endresultat von 6:2.

Am Donnerstag fahren die Bieler für das letzte Meisterschaftsspiel im Jahr 2016 ins Landwassertal zum HC Davos. Danach folgt die Weihnachtspause bis es am 2. Januar auswärts ebenfalls wieder gegen den HC Lugano weitergeht.

Gamecenter National League
Matchbericht Bieler Tagblatt
Résumé par le Journal du Jura

Photo: Hervé Chavaillaz

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner