Bittere Pille beim Auswärtsspiel in Fribourg Matchberichte

17.10.2017, 19:45 Uhr
Fribourg-Gottéron
6:2
EHC Biel-Bienne
1:2 / 4:0 / 1:0

SOG 29:24 (8:6, 14:9, 7:9)

Spielort
BCF Arena

Zuschauer
5550

Schiedsrichter
Adrian Oggier
Marc Wiegand

Linienrichter
Nicolas Fluri
Roman Kaderli

17. Oktober 2017 – HC Fribourg-Gottéron vs. EHC Biel-Bienne 6:2 (1:2, 4:0, 1:0)

Mit einem Sololauf der Sorte Weltklasse eröffnet Robbie Earl diese heutige Partie. Der Amerikaner umläuft drei Freiburger in der Mittelzone, tankt sich dann zwischen den zwei Verteidigern hindurch und bezwingt Barry Brust im hohen Eck. Die berüchtigte Startoffensive von Gottéron findet in der Folge dennoch statt. Die Gäste aus Biel geraten so stark unter Beschuss, dass John Fritsche nur eine Minute später den Ausgleich markiert. Die Einheimischen halten den Druck weiter hoch und das 2:1 für den HCFG scheint nur noch Formsache zu sein. Biel erhält etwas Luft durch ein Powerplay und prompt zimmert Beat Forster die Scheibe in die Freiburger Maschen zum 1:2.

Zu Beginn des 2. Drittels darf dann auch das Heimteam in Überzahl ran. Yannick Rathgeb findet eine Lücke in der Bieler Abwehr und gleicht erneut aus. Keine Minute später liegen die Seeländer bereits im Hintertreffen. Wieder ist es Rathgeb, der trifft, dieses Mal völlig frei vom Bullypunkt zur erstmaligen Führung für die Drachen. Dann kommt es Knüppeldick für den EHCB. Captain Tschantré kassiert gleich zwei Strafen in Folge und beide führen zu weiteren Treffern für die Saanestädter. Damit ist der Arbeitstag von Jonas Hiller beendet. Elien Paupe kommt unverhofft zu seinem National League Debüt.

Im Schlussdrittel hagelt es vor allem Strafen. Mehrere Male entladen sich die Emotionen. Tore fallen bis kurz vor dem Ende keine mehr. Elien Paupe kann seine reine Weste leider nicht ganz behalten. In der letzten Überzahl treffen die Freiburger zum 6:2 Endstand.

Am Freitag geht es Zuhause weiter gegen den Lausanne HC. Die Waadtländer versuchen ihren Sinkflug mit dem neuen Trainer Yves Sarault wieder aufzufangen.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Gamecenter National League

Spielverlauf
Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
0 : 1
01:12

EQ / Earl Robbie (4)
Jecker Benoit (6), Dufner Mauro (1)

02:22

EQ / Fritsche John (1)
Vauclair Tristan (2), Schilt Sebastian (1)

1 : 1
14:59

Mottet Killian (2 Min / Beinstellen)

 
1 : 2
16:15

PP1 / Forster Beat (4)
Lofquist Samuel (3), Earl Robbie (9)

17:13

Cervenka Roman (2 Min / Beinstellen)

 
 
25:14

Fuchs Jason (2 Min / Beinstellen)

26:10

PP1 / Rathgeb Yannick (4)
Cervenka Roman (4), Birner Michal (8)

2 : 2
26:46

EQ / Rathgeb Yannick (4)
Meunier Laurent (1), Schilt Sebastian (2)

3 : 2
 
29:51

Tschantré Mathieu (2 Min / Stockschlag)

30:36

PP1 / Cervenka Roman (1)
Birner Michal (9), Rathgeb Yannick (7)

4 : 2
 
34:32

Tschantré Mathieu (2 Min / Haken)

34:39

PP1 / Sprunger Julien (6)
Rathgeb Yannick (8), Birner Michal (10)

5 : 2
 
40:00

Schmutz Julian (2 Min / Übertriebene Härte)

 
40:00

Schmutz Julian (10 Min / Unsportliches Verhalten 10')

40:00

Glauser Andrea (2 Min / Übertriebene Härte)

 
40:00

Glauser Andrea (2 Min / Übertriebene Härte)

 
45:10

Cervenka Roman (2 Min / Behinderung Torhüter)

 
 
45:29

Earl Robbie (2 Min / Stockschlag)

45:29

Birner Michal (2 Min / Check gegen den Kopf)

 
45:29

Birner Michal (10 Min / Automatische Disziplinarstrafe (10'))

 
 
50:53

Jecker Benoit (2 Min / Behinderung)

 
56:25

Joggi Mathias (5 Min / Check gegen den Kopf)

 
56:25

Joggi Mathias (20 Min / Spieldauerdisziplinarstrafe automatisch bei 2' oder 5')

56:25

Schilt Sebastian (2 Min / Übertriebene Härte)

 
 
58:58

Fey Kevin (2 Min / Hoher Stock)

59:08

PP2 / Sprunger Julien (7)
Slater Jim (6), Rathgeb Yannick (9)

6 : 2
Aufstellungen
Fribourg-Gottéron

Tor: Waeber, Brust
Linie 1: Stalder, Kienzle, Birner, Cervenka, Sprunger
Linie 2: Chavaillaz, Glauser, Mottet, Slater, Meunier
Linie 3: Schilt, Rathgeb, Marchon, Bykov, Rossi
Linie 4: Leeger, Vauclair, Rivera, Fritsche

EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Paupe
Linie 1: Forster, Lofquist, Tschantré, Earl, Nussbaumer
Linie 2: Dufner, Kreis, Lüthi, Diem, Pouliot
Linie 3: Jecker, Fey, Micflikier, Fuchs, Schmutz
Linie 4: Hächler, Wüest, Wetzel, Sutter, Joggi

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner