Comeback und Overtime-Sieg in der Valascia Matchberichte

04.11.2017, 19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
3:4
EHC Biel-Bienne
1:0 / 1:1 / 1:2  / 0:1 OT

SOG 35:45 (16:11, 10:14, 8:15)

Spielort
Pista la Valascia

Zuschauer
5315

Schiedsrichter
Ken Mollard
Daniel Piechaczek (GER)

Linienrichter
Nicolas Fluri
Balazs Kovacs

04. November 2017 – HC Ambri-Piotta vs. EHC Biel-Bienne 3:4 n.V. (1:0, 1:1, 1:2, 0:1)

Einen bitterkalten Empfang erleben die Bieler in der Valascia. Nicht nur der Temperaturen wegen, sondern weil Jacob Micflikier bereits nach 8 Sekunden auf der Strafbank Platz nehmen darf. Dass Ambrì in letzter Zeit in den Special Teams erfolgreicher war als der EHCB, zeigt sich unmissverständlich. Das Gegentor kommt dann allerdings erst als die Strafe bereits abgelaufen ist. Lukas Lhotak überwindet Hiller mit seinem passgenauen Treffer ins Hohe Eck.

Lange bleibt es beim 1:0 für die Leventiner. Die Seeländer müssen einen Weg finden den Spielfluss von Ambrì zu durchbrechen. In der 29. Minute schnappt sich Mauro Dufner den Tessiner Mazzolini, als dieser Hiller bedrängt. Nach einem angeregten Faustkampf schicken die Schiedsrichter beide Akteure vorzeitig unter die Dusche. In der 34. Minute markieren die Hausherren in einem weiteren Überzahlspiel das 2:0. Zwei Minuten später fasst sich Robbie Earl ein Herz, tankt sich durch die Abwehr der Biancoblu und erzielt den Anschlusstreffer.

Kurz nach der zweiten Pause scheint die Partie entschieden. Ambrì-Captain Fora bringt das Heimteam mit 3:1 in Front. Wieder können die Gäste reagieren und kommen durch Julian Schmutz auf Vorarbeit von Philipp Wetzel nochmals heran. Die Zeit läuft gegen die Bieler. Etwas mehr als eine Minute vor dem Ende räumt Hiller seinen Kasten zu Gunsten eines sechsten Feldspielers. Jungtalent Valentin Nussbaumer stürmt aufs Eis, bekommt die Scheibe und schiesst Biel in die Verlängerung.

Das Spiel drei gegen drei wiegt hin und her. Ambrìs Topscorer Matt D'Agostini entwischt der Seeländer Verteidigung, trifft aber nur den Pfosten. Im direkten Gegenzug kommt Jacob Micflikier zum Abschluss und bezwingt Goalie Descloux mit einem satten Handgelenkschuss. Der EHC Biel entführt zwei Punkte aus der Valascia und bestätigt damit den Aufwärtstrend aus dem gestrigen Heimspiel.

Es folgt nun die Nationalmannschaftspause mit dem Karjala-Cup und dem Spiel Schweiz vs. Kanada vom nächsten Mittwoch in der Tissot Arena. Tickets sind im Online Ticket-Shop erhältlich. Für den EHC Biel geht es am Dienstag, 14. November weiter mit dem Heimspiel gegen den EV Zug.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Gamecenter National League

Spielverlauf
HC Ambri-Piotta HC Ambri-Piotta
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
 
00:8

Micflikier Jacob (2 Min / Stockhalten)

02:28

EQ / Lhotak Lukas (3)
Fora Michael (4)

1 : 0
 
09:33

Lofquist Samuel (2 Min / Halten)

13:27

Lauper Adrien (2 Min / Beinstellen)

 
28:53

Mazzolini Elia (5 Min / Faustkampf)

 
28:53

Mazzolini Elia (20 Min / Spieldauerdisziplinarstrafe automatisch bei 2' oder 5')

 
 
28:53

Dufner Mauro (5 Min / Faustkampf)

 
28:53

Dufner Mauro (20 Min / Spieldauerdisziplinarstrafe automatisch bei 2' oder 5')

 
32:49

Lofquist Samuel (2 Min / Halten)

33:04

PP1 / Emmerton Cory (6)
Taffe Jeff (10), Plastino Nick (9)

2 : 0
2 : 1
36:11

EQ / Earl Robbie (8)
Kreis Samuel (7)

39:45

Ngoy Michael (2 Min / Halten)

 
 
40:42

Earl Robbie (2 Min / Beinstellen)

41:08

EQ / Fora Michael (2)

3 : 1
 
45:12

Schmutz Julian (2 Min / Hoher Stock)

3 : 2
47:36

EQ / Schmutz Julian (3)
Wetzel Philipp (5), Hiller Jonas (2)

53:07

Bianchi Elias (2 Min / Behinderung)

 
 
55:46

Kreis Samuel (2 Min / Halten)

3 : 3
59:04

EQ / Nussbaumer Valentin (4)
Micflikier Jacob (7), Fey Kevin (7)

3 : 4
64:14

EQ / Micflikier Jacob (6)
Earl Robbie (10), Lofquist Samuel (5)

Aufstellungen
HC Ambri-Piotta

Tor: Conz, Descloux
Linie 1: Zgraggen, Plastino, Zwerger, Emmerton, D'Agostini
Linie 2: Gautschi, Fora, Müller, Taffe, Berthon
Linie 3: Ngoy, Jelovac, Lauper, Goi, Lhotak
Linie 4: Collenberg, Mazzolini, Bianchi, Kostner, Trisconi

EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Baud
Linie 1: Fey, Kreis, Micflikier, Earl, Nussbaumer
Linie 2: Forster, Lofquist, Rajala, Fuchs, Pedretti
Linie 3: Jecker, Maurer, Lüthi, Neuenschwander, Schmutz
Linie 4: Petrig, Dufner, Wetzel, Sutter, Tschantré

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner