Cup-Thriller in Olten wird zur Zitterpartie Matchberichte

22.10.2017, 16:00 Uhr
EHC Olten
3:4
EHC Biel-Bienne
1:0 / 0:3 / 2:0  / 0:1 OT

SOG 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)

Spielort
Eisbahn Kleinholz

Zuschauer
5946

Schiedsrichter
Micha Hebeisen
Joris Müller

Linienrichter
Dario Fuchs
David Obwegeser

22. Oktober 2017 – EHC Olten vs. EHC Biel-Bienne 3:4 n.V. (1:0, 0:3, 2:0, 0:1)

Heute Sonntag fand dieses ganz spezielle Cup-Achtelfinale zwischen dem EHC Olten und dem EHC Biel in der Eisbahn Kleinholz in Olten statt. In den Reihen der Oltner finden sich zahlreiche ehemalige Bieler, allen voran Torhüter Simon Rytz. Dieser ist auch gefordert in den Startminuten, denn die Seeländer nehmen das Oltner Tor unter Beschuss. Nach kurzer Zeit dreht aber das Momentum und das Team aus der Swiss League schnürt die Bieler regelrecht in deren Zone ein. Im zweiten Powerplay der Partie ist es dann passiert, Stefan Mäder trifft für die Solothurner zur verdienten Führung.

Das Team von Mike McNamara muss einige Gänge höher schalten um erstmal richtig ins Spiel zu kommen. Gleich nach der ersten Pause spielen die Gäste in Überzahl und prompt erzielt Kevin Fey den Ausgleich mit einem Handgelenkschuss von der blauen Linie. Etwas mehr als zwei Minuten später bringt der wiedergenesene Valentin Lüthi, auf Pass von Emilijus Krakauskas, die Bieler sogar in Front. Nach einigen Strafen auf Oltner Seite, welche ungenutzt bleiben, erhöht der EHCB dennoch auf 3:1 durch Toni Rajala

Die Mäuse wollen es im dritten Drittel nochmals wissen und stürmen weiter auf das Tor des exzellent spielenden Elien Paupe zu. In der 49. Minute finden die Oltner eine Lücke und der ex-Biel-Amerikaner Tim Stapleton schiesst den Anschlusstreffer zum 2:3. Dann erhält Wetzel noch eine Strafe, weil er den Puck aus dem Spielfeld befördert. Olten powert weiter und als die Strafe abgelaufen ist, trifft der ehemalige Bieler Junior Silvan Wyss zum Ausgleich und schickt das Spiel damit in die Verlängerung.

Jason Fuchs entscheidet die Partie zu Gunsten der Bieler in der Overtime, in dem er Simon Rytz im 1 gegen 0 Duell bezwingt.

Am Dienstag geht es für den EHC Biel in der Meisterschaft gegen den Genève-Servette HC weiter.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Gamecenter National League

Spielverlauf
EHC Olten
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
 
09:29

Forster Beat (2 Min / Behinderung)

 
13:20

Krakauskas Emilijus (2 Min / Hoher Stock)

15:02

PP1 / Mäder Stefan (1)
Horansky Stanislav (1), Ulmer Martin (1)

1 : 0
19:06

Fröhlicher Joel (2 Min / Behinderung)

 
1 : 1
20:22

PP1 / Fey Kevin (1)
Micflikier Jacob (1)

1 : 2
22:51

EQ / Lüthi Valentin (1)
Krakauskas Emilijus (1)

26:44

Muller Devin (2 Min / Haken)

 
28:25

Mäder Stefan (2 Min / Hoher Stock)

 
33:05

Rouiller Anthony (2 Min / Beinstellen)

 
1 : 3
35:13

EQ / Rajala Toni (1)
Jecker Benoit (1)

40:44

Rouiller Anthony (2 Min / Haken)

 
 
43:45

Forster Beat (2 Min / Halten)

48:07

EQ / Stapleton Tim (1)
Bucher Tim (1)

2 : 3
 
54:55

Wetzel Philipp (2 Min / Puck aus dem Spielfeld schiessen)

57:17

EQ / Wyss Silvan (1)
Zanatta Luca (1), Ulmer Martin (2)

3 : 3
3 : 4
64:01

EQ / Fuchs Jason (1)
Fey Kevin (1)

Aufstellungen
EHC Olten

Tor: Rytz, Mischler
Linie 1: Grieder, Rouiller, Chiriaev, Stapleton, Muller
Linie 2: Zanatta, Barbero, Horansky, Mäder, Ulmer
Linie 3: Bucher, Bagnoud, Wyss, Schneuwly, Huber
Linie 4: Fröhlicher, Vodoz, Leonelli, Heughebaert, Aeschlimann

EHC Biel-Bienne

Tor: Paupe, Baud
Linie 1: Forster, Fey, Rajala, Fuchs, Schmutz
Linie 2: Hächler, Kreis, Micflikier, Pouliot, Krakauskas
Linie 3: Jecker, Lofquist, Lüthi, Sutter, Tschantré
Linie 4: Lüthi, Petrig, Wetzel, Joggi, Wüest

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner