Defensive Fehler führen zu Niederlage in Davos Matchberichte

18. Oktober 2016 – Defensive Fehler führen zu Niederlage in Davos

HC Davos - EHC Biel-Bienne 5-2 (1-1, 3-1, 1-0)

Die Rückkehr von Jonas Hiller an seine alte Wirkungstätte verlief leider nicht wie von seinem jetzigen Team erhofft. Zwar gingen die Bieler durch Rajala bereits nach 30 Sekunden mit 0:1 in Front und auch nach dem Davoser Ausgleich im Powerplay vermochte man zu reagieren. Fabian Sutter erwischte Goalie Gilles Senn mit einem Schuss an dessen Stockschaufel zum 1:2.

Danach war aber die Offensivkraft der Gäste verpufft und die Einheimischen fingen an den Druck zu erhöhen. Dies resultierte in einem regelrechten Umsturz der Partie. Innerhalb von fünf Minuten markierte der HCD die Treffer zum 2:2, 3:2 und 4:2. Meist ging den Gegentoren ein individueller Fehler in der Seeländer Defensive voraus.

Mit dem 5:2 von Ex-Bieler Noah Schneeberger verkam dann das Schlussdrittel zur Formsache. Die Bündner fuhren die drei Punkte ein und stehen nun in der Tabelle nur noch einen Zähler hinter dem EHCB.

Im Derby gegen den HC Fribourg-Gottéron, diesen Freitag in der Tissot Arena, erhält der EHC Biel einen weiteren Versuch die momentane Negativserie zu brechen.

Gamecenter National League
Matchbericht Bieler Tagblatt
Résumé par le Journal du Jura

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner