Der EHCB ist chancenlos in der Les Vernets Halle Matchberichte

24.10.2017, 19:45 Uhr
Genève-Servette HC
4:1
EHC Biel-Bienne
1:0 / 3:0 / 0:1

SOG 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)

Spielort


Zuschauer
5469

Schiedsrichter
Alessandro Dipietro
Marc Wiegand

Linienrichter
Stany Gnemmi
Sandro Gurtner

24. Oktober 2017 – Geneve-Servette HC vs. EHC Biel-Bienne 4:1 (1:0, 3:0, 0:1)

Das Spiel beginnt, wie meistens in Genf, sehr körperbetont. Viele kleine Rangeleien und Gehässigkeiten prägen die Startminuten. In einem der zahlreichen Überzahlspiele kommt Routinier Bezina völlig frei zum Abschluss und bringt die Adler mit 1:0 in Führung.

Kurz vor der Pause leistet sich der Genfer Tim Traber einen Stockstich gegen einen Bieler. Weil bereits eine Strafe gegen Genf angezeigt ist, beginnen die Calvin-Städter das zweite Drittel in doppelter Unterzahl. Das Powerplay des EHC Biel ist aber zu statisch und bringt so keinen Torerfolg hervor. Wenig später erhöhen die Servettiens mit drei schnellen Treffern auf 4:0. Jeremy Wick markiert das 2:0, Ex-Bieler Makaï Holdener ist für das 3:0 besorgt und Tanner Richard provoziert mit dem vierten Tor einen Torhüterwechsel auf Seiten der Seeländer. Der bereits im Cup eingesetzte Elien Paupe ersetzt Jonas Hiller zwischen den Pfosten.

In der 53. Minute dann endlich ein Lichtblick. Im x-ten Powerplay schiesst Robbie Earl, auf Pass von Samuel Kreis, den Ehrentreffer für die Gäste. Nützen tut es leider nichts, die Bieler lassen weitere wichtige Punkte in der Les Vernets Halle liegen.

Diesen Freitag sind die Lions aus Zürich in der Tissot Arena zu Gast. Der ZSC spielt bis dato unter den Erwartungen und liegt für den EHCB weiterhin in Reichweite.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Gamecenter National League

Spielverlauf
Genève-Servette HC Genève-Servette HC
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
Aufstellungen
Genève-Servette HC

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

EHC Biel-Bienne

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner