Die Löwen in der Verlängerung besiegt Matchberichte

03. Dezember 2016 – Die Löwen in der Verlängerung besiegt

EHC Biel-Bienne - ZSC Lions 5-4 n.V. (1-0, 1-0, 2-4, 1-0)

Die Gäste aus Zürich schossen heute Abend alle ihre Tore im dritten Drittel. Zuvor war Biel die engagiertere und entschlossenere Mannschaft auf dem Eis. Gegen Ende des Startdrittels brachte Rossi die Einheimischen mit seinem "Buebetrickli" 1:0 in Führung.

Auch nach 40 Minuten standen die Seeländer mit reiner Weste da. Zwischenzeitlich hatte Zukunftshoffnung Horansky einen Energieanfall und umkurvte am Ende auch Goalie Schlegel äusserst elegant zum 2:0.

Die Zürcher hatten einiges gutzumachen nach der zweiten Pause. Shannon versuchte es mit einem Schuss aus der Drehung und erwischte Hiller zum Anschlusstreffer nach 32 gespielten Sekunden im Schlussabschnitt. Danach baute das Heimteam seine Führung wieder aus, nochmals traf Horansky, diesmal mit einem Billard-Tor, abgelenkt von zwei Zürcher Verteidigern. Im folgenden Powerplay spielten Earl und Lundin den lauernden Rossi wunderbar frei. Dieser musste nur noch den Stock hinhalten, um zum 4:1 einzuschieben. Die Lions gaben sich aber noch nicht geschlagen. Mit je einem Treffer von Wick und Sjögren, schaffen es die Gäste den Anschluss wiederherzustellen. Nur wenige Sekunden stehen auf der Uhr, als Zürichs Nilsson bei einem Gewühl vor dem Bieler Gehäuse die Scheibe erhält und den Ausgleich erzielt.

Der ZSC rettet sich also in die Verlängerung. Doch die Bieler bleiben cool und hoffen auf Ihre Chance auf den Zusatzpunkt. Pouliot nimmt sich ein Herz und schlenzt die Scheibe Backhand in den Torhimmel. Damit bezwingt der EHCB den Leader in der Overtime und sichert sich zwei weitere Zähler.

Am Dienstag ist der Lausanne HC in der Tissot Arena zu Gast.

Gamecenter National League
Matchbericht Bieler Tagblatt
Résumé par le Journal du Jura

Photos: Hervé Chavaillaz

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner