EHC Biel verliert auwärts 5:2 gegen den HC Lugano Matchberichte

07.10.2017, 19:45 Uhr
HC Lugano
5:2
EHC Biel-Bienne
2:0 / 1:1 / 2:1

SOG 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)

Spielort


Zuschauer
5473

Schiedsrichter
Micha Hebeisen
Marco Prugger

Linienrichter
Cedric Borga
Sandro Gurtner

07. Oktober 2017 – HC Lugano - EHC Biel-Bienne 5:2 (2:0, 1:1, 2:1)

Zum heutigen Auswärtsspiel fährt der EHC Biel ins Tessin zu den Luganesi. Der HC Lugano liegt zwei Tabellenplätze vor Biel, was mit einem Sieg der Bieler ausgeglichen werden könnte.

Der HC Lugano startet gut ins Spiel und kann nach wenigen Minuten zum 1:0 scoren. In der 12. Minute nutzen die Gegner ihre Überzahlchance und gehen mit einer 2:0 Führung aus dem ersten Drittel.

Das zweite Drittel verläuft ruhig, bis Mathieu Tschantré eine Strafe wegen Stockschlags einbüsst. Erneut kann der HC Lugano eine Powerplaysituation zu seinen Gunsten nutzen und schiesst den Puck an Hiller vorbei ins Tor. Doch auch Marco Pedretti kann das 5 zu 4 ausnutzen und markiert in der 40. Minute den ersten Matchtreffer zum 3:1.

Biels neuer Verteidiger Samuel Lofquist verkürzt die letzten 20 Spielminuten mit einem 3:2 Treffer für die Seeländer. Nach zwei weiteren Strafen gegen den EHC Biel, scheint das Urteil jedoch gesetzt. Der HC Lugano entscheidet mit zwei Toren innerhalb von wenigen Minuten das Spiel für sich und beendet mit einem 5:2.

Wir gratulieren Mathias Joggi zu seinem 500. Qualifikationsspiel in der Nationalliga A.

 

Medienchef Stv.
EHC Biel Sport AG

Gamecenter National League

Spielverlauf
HC Lugano HC Lugano
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
Aufstellungen
HC Lugano

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

EHC Biel-Bienne

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner