Erste Saisonniederlage gegen den HC Fribourg-Gotteron Matchberichte

28.09.2018, 19:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
2:3
Fribourg-Gottéron
2:0 / 0:2 / 0:1

SOG 36:25 (11:5, 11:12, 14:8)

Spielort
Tissot Arena

Zuschauer
5710

Schiedsrichter
Daniel Stricker
Adrian Oggier

Linienrichter
Franco Castelli
Eric Cattaneo

28. September 2018 – EHC Biel-Bienne vs. HC Fribourg-Gottéron 2:3 (2:0, 0:2, 0:1)

Bevor es losgeht mit dem Duell Spitzenreiter Biel gegen das letztplatzierte Fribourg-Gottéron wird einer der wichtigsten Spieler der neueren Bieler Klub-Geschichte verabschiedet. Philippe Wetzel war bekannt für seine unzähligen geblockten Schüsse und seine humorvolle Art. In 11 Saisons bestritt er 504 Spiele mit dem EHCB und war neben Captain Mathieu Tschantré der zweitletzte verbleibende Spieler aus dem Aufstiegsteam von 2008.
Viel Erfolg Phippu auf deinem weiteren Weg!

Dann geht es los mit der 4. Runde der laufenden Meisterschaft. In der 7. Minute rauscht Robbie Earl aus dem Hinterhalt an und drückt eine herrenlose Scheibe gleich einmal an Reto Berra vorbei ins Netz. Die Bieler reihen Angriff an Angriff und sind klar überlegen. Alleine Mike Künzle kann viermal aus bester Position abschliessen. Der ehemalige Bieler Held Reto Berra glänzt aber mit sehenswerten Fanghand-Paraden. Erst wieder in der 19. Minute düpiert ihn Damien Riat mit einem Schuss aus der Drehung und bringt seine Farben 2:0 in Front.

Die Torhüter zeigen ihr gesamtes Können auch in den zweiten 20 Minuten. Erst zu Spielmitte wird Jonas Hiller zum ersten Mal bezwungen. Nathan Marchon erwischt ihn in der kurzen Ecke. Wenig später kann Julien Sprunger für die Drachen sogar egalisieren.

Beim Heimteam funktioniert je länger je weniger. Die Leichtigkeit des ersten Drittels ist verflogen und man gerät zunehmend unter Druck. In der 45. Minute ist es passiert und die Freiburger gehen durch Andrey Bykov ein erstes Mal in Führung. Die Bieler kämpfen bis zum Schluss doch Reto Berra lässt sich nicht mehr bezwingen. Fribourg entführt die ersten Punkte aus der der Tissot Arena.

Morgen trifft der EHC Biel als Zweitplatzierter auf den neuen Leader SC Bern. Das hochkarätige Derby findet um 19:45 Uhr in der Postfinance Arena in Bern statt.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG 


Foto: Andy Büttiker
 

Team News EHC Biel-Bienne
Überzählig/surnuméraire: Dominik Egli
Verletzt/blessé: Beat Forster
Gesperrt/suspendu: Marco Pedretti
HC Ajoie: Kristian Suleski, Jan Petrig
HC La Chaux-de-Fonds: Ramon Tanner

Team News HC Fribourg-Gottéron
Überzählig/surnuméraire: Marco Forrer, Sandro Forrer
Verletzt/blessé: Laurent Meunier

Gamecenter National League

Spielverlauf
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
06:54

EQ / Earl Robbie (1)
Fuchs Jason (2), Moser Janis Jérôme (2)

1 : 0
 
07:55

Schmutz Flavio (2 Min / Beinstellen)

 
14:33

Slater Jim (2 Min / Später Check)

18:04

EQ / Riat Damien (3)
Dufner Mauro (3), Diem Dominik (4)

2 : 0
27:31

Neuenschwander Jan (2 Min / Behinderung)

 
2 : 1
30:01

EQ / Marchon Nathan (2)
Rossi Matthias (1), Abplanalp Marc (2)

2 : 2
31:45

EQ / Sprunger Julien (1)
Miller Andrew (2), Walser Samuel (3)

 
35:50

(2 Min / Unkorr. Spielerwechsel/ Unkorrektes Anspiel)

 
40:21

Mottet Killian (2 Min / Haken)

2 : 3
44:36

EQ / Bykov Andrey (1)
Schilt Sebastian (1), Schneeberger Noah (3)

 
45:06

Marchon Nathan (2 Min / Beinstellen)

 
52:01

Marchon Nathan (2 Min / Halten)

59:30

Pouliot Marc-Antoine (2 Min / Stockschlag)

 
59:30

Schmutz Julian (2 Min / Übertriebene Härte)

 
 
59:30

Slater Jim (2 Min / Übertriebene Härte)

Aufstellungen
EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Paupe
Linie 1: Salmela, Kreis, Rajala, Pouliot, Tschantré
Linie 2: Dufner, Fey, Earl, Fuchs, Brunner
Linie 3: Maurer, Moser, Künzle, Diem, Riat
Linie 4: Sataric, Hügli, Lüthi, Neuenschwander, Schmutz

Fribourg-Gottéron

Tor: Berra, Waeber
Linie 1: Chavaillaz, Holos, Birner, Slater, Mottet
Linie 2: Furrer, Abplanalp, Marchon, Bykov, Rossi
Linie 3: Stalder, Schneeberger, Miller, Walser, Sprunger
Linie 4: Schilt, Lhotak, Schmutz, Holdener

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner