Niederlage im Penaltyschiessen gegen den Lausanne HC Matchberichte

20.10.2017, 19:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
3:4
Lausanne HC
2:1 / 1:2 / 0:0  / 0:1 SO

SOG 28:32 (11:12, 12:9, 3:5)

Spielort
Tissot Arena

Zuschauer
5027

Schiedsrichter
Adrian Oggier
Marcus Vinnerborg

Linienrichter
Stany Gnemmi
Yannick Rebetez

20. Oktober 2017 – EHC Biel-Bienne vs. Lausanne HC 3:4 n.P. (2:1, 1:2, 0:0, 0:0, 0:1)

Mit einem klassischen Kaltstart steigen die Bieler in die heutige Partie gegen den Lausanne HC. Nach nur 46 Sekunden ist Jonas Hiller bereits bezwungen. Der Finne Pesonen stochert nach und bringt die Gäste in Front. Zwei Minuten später lanciert Julian Schmutz den Bieler Topscorer Robbie Earl. Dieser stürzt sich in den Slot, schlenzt die Scheibe rein zum Ausgleich und bringt damit den Bieler Motor endlich zum laufen. Nicht lange dauert es bis das Heimteam erstmals führt. Marc-Antoine Pouliot und Jacob Micflikier spielen sich wunderbar durch die Waadtländer Abwehrreihen. Valentin Nussbaumer schliesst die Aktion mit seinem Ablenker erfolgreich ab zum 2:1.

Das Team von Mike McNamara macht einen vifen Eindruck und scheint das Spiel im Griff zu haben. Es folgt aber eine eigenartige Phase des Spiels, in welcher der LHC wieder Aufwind bekommt. In der 26. Minute vertändelt Nussbaumer die Scheibe an der blauen Linie. Dustin Jeffrey bedankt sich und erzielt den erneuten Ausgleich. Die Reaktion der Seeländer folgt prompt. Jacob Micflikier parkiert sich vor dem Lausanner Gehäuse und lenkt den Schuss von Samuel Kreis entscheidend zum 3:2 ab. Durch diverse Strafen stehen auf einmal nur noch vier Lausanner gegen drei Bieler auf dem Eisfeld. Das Powerplay der Gäste ist erfolgreich und es steht nun 3:3.

Im Schlussdrittel hoffen beide Teams auf den Lucky Punch. Je länger das Spiel dauert, desto entscheidender wird dieser sein. Es kommt aber dennoch zur Verlängerung. Lausanne beginnt diese in Unterzahl, welche aber ohne Torfolge bleibt.

Das Penaltyschiessen entscheidet Joël Genazzi als 12. Schütze zu Gunsten des Lausanne HC und bringt den EHCB um zwei weitere wichtige Punkte.

Am Sonntag steht das Achtelfinale im Swiss Ice Hockey Cup an. Der EHC Biel trifft auf den Swiss League Vertreter EHC Olten und damit auf einige alte Bekannte. Neben Torhüter Simon Rytz stehen auch die Ex-Bieler Anthony Rouiller, Marc Grieder, Joel Fröhlicher, Tim Stapleton, Martin Ulmer und Silvan Wyss im Oltner Aufgebot. Die Partie beginnt um 16:00 Uhr.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Gamecenter National League

Spielverlauf
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
Lausanne HC Lausanne HC
0 : 1
00:46

EQ / Pesonen Harri (5)
Genazzi Joël (8), Zangger Sandro (2)

02:33

EQ / Earl Robbie (5)
Schmutz Julian (5), Rajala Toni (5)

1 : 1
05:39

EQ / Nussbaumer Valentin (3)
Micflikier Jacob (4), Pouliot Marc-Antoine (9)

2 : 1
19:57

Pedretti Marco (2 Min / Stockschlag)

 
 
19:57

Trutmann Dario (2 Min / Halten)

23:31

Kreis Samuel (0 Min / Penaltyschuss)

 
2 : 2
25:04

EQ / Jeffrey Dustin (3)
Danielsson Nicklas (7)

28:22

EQ / Kreis Samuel (2)
Pouliot Marc-Antoine (10), Micflikier Jacob (5)

3 : 2
30:26

Maurer Marco (2 Min / Haken)

 
 
32:15

Pesonen Harri (2 Min / Crosscheck)

35:53

Pedretti Marco (2 Min / Halten)

 
 
36:10

Junland Jonas (2 Min / Behinderung)

36:22

Micflikier Jacob (2 Min / Hoher Stock)

 
3 : 3
37:02

PP1 / Genazzi Joël (3)
Danielsson Nicklas (8), Jeffrey Dustin (11)

 
50:29

Genazzi Joël (2 Min / Behinderung)

 
59:57

Schelling Philippe (2 Min / Hoher Stock)

3 : 4
65:00

EQ / (0)

Aufstellungen
EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Paupe
Linie 1: Forster, Fey, Rajala, Earl, Schmutz
Linie 2: Dufner, Kreis, Nussbaumer, Pouliot, Micflikier
Linie 3: Jecker, Maurer, Pedretti, Fuchs, Tschantré
Linie 4: Sutter, Hächler, Wetzel, Joggi, Lüthi

Lausanne HC

Tor: Zurkirchen, Huet
Linie 1: Borlat, Junland, Ryser, Jeffrey, Danielsson
Linie 2: Fischer, Genazzi, Pesonen, Froidevaux, Zangger
Linie 3: Frick, Trutmann, Kneubuehler, Mieville, Schelling
Linie 4: Bougro, Gobbi, Simic, In-Albon, Nodari

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner