Niederlage nach Penaltyschiessen in Zug Matchberichte

12.01.2018, 19:45 Uhr
EV Zug
5:4
EHC Biel-Bienne
3:0 / 0:4 / 1:0  / 1:0 SO

SOG 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)

Spielort


Zuschauer
7107

Schiedsrichter
Marco Prugger
Marc Wiegand

Linienrichter
Dario Fuchs
Simon Wüst

12. Januar 2018 – EV Zug vs. EHC Biel-Bienne 5:4 n.P. (3:0, 0:4, 1:0, 0:0, 1:0)

Es ist ein denkbar schlechter Start für den EHC Biel in der Bossard Arena. Die Zuger eröffnen das Skore bereits in der 4. Minute durch einen harten Weitschuss von McIntyre. Jonas Hiller kann den Puck nicht festhalten und dieser kullert über die Linie. Der EVZ ist spielerisch überlegen und kann gleich noch im Powerplay auftreten, da Jan Neuenschwander in die Kühlbox muss. Der Schwede Stalberg nutzt die freien Räume und bringt die Innerschweizer mit 2:0 in Front. Wenig später wieder eine Überzahl und Zug erhöht auf 3:0. Carl Klingberg ist der Torschütze, als Samuel Kreis auf der Strafbank schmort.

Bitterböse sieht es für den EHCB nach den ersten 20 Minuten aus, doch was dann folgt passt zur aktuellen Verfassung der Mannschaft. Kurz nach Wiederbeginn wird ein Dufner-Schuss vom einem Zuger abgelenkt. Die Scheibe fliegt über Goalie Stephan hinweg ins Tor. Die Seeländer haben wieder Hoffnung geschöpft, trotzdem dauert es bis in die 34. Minute, bis das nächste Tor fällt. Toni Rajala bezwingt Stephan mit einem präzisen Slapshot vom Bully-Kreis. Nur eine Minute danach fahren Earl, Micflikier und Fuchs zwei mustergültige Konter. Beim zweiten Versuch schlägt es ein, Jason Fuchs erzielt den Ausgleich! Als dann auch noch Alatalo für zwei Minuten raus muss, schiesst Micflikier in Überzahl doch tatsächlich das Führungstor für die Bieler. Die Gäste haben im 2. Drittel das Spiel komplett auf den Kopf gestellt.

Jetzt steht der EV Zug plötzlich unter Zugzwang. Den Einheimischen gelingt allerdings nicht mehr alles so, wie es im Startdrittel der Fall war. Dennoch können Sie in der 47. Minute durch Raphael Diaz denn erneuten Ausgleich markieren. Die Verlängerung bringt trotz Powerplay für den EVZ keinen Sieger hervor. Es kommt zum Penaltyschiessen in welchem die Zuger das bessere Ende für sich beanspruchen können.

Morgen Samstag findet das Derby gegen SC Bern als ausverkaufte Spitzenpartie in der Tissot Arena statt.

Medienchef / Chef de presse 
EHC Biel Sport AG

Team News EHC Biel-Bienne

Verletzt/blessé: Mathieu Tschantré
Krank/malade: Marco Maurer
Überzählig/surnuméraire: Sam Lofquist, Valentin Lüthi, Valentin Nussbaumer

Team News EV Zug

Verletzt/blessé: Robin Grossmann
Gesperrt/suspendu: Nolan Diem
Überzählig/surnuméraire: Josh Holden

Gamecenter National League

Foto: Keystone / Christian Merz
Spielverlauf
EV Zug EV Zug
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
Aufstellungen
EV Zug

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

EHC Biel-Bienne

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner