Overtime-Niederlage in der Valascia Matchberichte

25. November 2016 – Overtime-Niederlage in der Valascia

HC Ambrì-Piotta - EHC Biel-Bienne 3-2 n.V. (0-1, 1-0, 1-1, 1-0)

Ein riesen Aussetzer von Ambrì-Verteidiger Ngoy eröffnete Julian Schmutz in der 9. Spielminute die Chance zum ersten Treffer der Partie und er nutzte diese eiskalt aus. Die Tessiner brauchten einige Zeit, um sich von diesem Schock zu erholen.

Zu Spielmitte traf dann der ehemalige Bieler Adrien Lauper für die Hausherren zum 1:1 Ausgleich. Das Heimteam errang immer mehr die Oberhand in diesem Spiel. Nach 47. Minuten war es passiert und die Leventiner konnten Ihre Überlegenheit auch resultattechnisch vorzeigen. Lhotak war den Bielern entwischt und bezwang Hiller über der Fanghand. Die Seeländer rafften sich aber nochmals auf und Pouliot gelang auf Pass von Earl ein herrliches Tor zum erneuten Gleichstand.

In der Overtime kassierte Rajala eine Strafe wegen Beinstellens. Das folgenden Powerplay brachte die Entscheidung für den HC Ambrì-Piotta, denn Pesonen konnte das 3:2 per Slapshot erzielen.

Im heutigen Derby gegen den SC Bern in der Tissot Arena wir die Aufgabe für die Mannschaft von Mike McNamara nicht einfacher werden. Die Mutzen bezwangen gestern den HC Davos und stehen momentan auf Rang 2.

Gamecenter National League
Matchbericht Bieler Tagblatt
Résumé par le Journal du Jura

Foto: SRF

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner