Rückschlag im Kampf um Platz fünf Matchberichte

19. Februar 2017 – Rückschlag im Kampf um Platz fünf

EHC Kloten - EHC Biel-Bienne 3-2 (1-2, 1-0, 1-0)

Toller Start für die Bieler in der SWISS Arena zu Kloten. Mathieu Tschantré trifft in der 2. Minute haargenau nach toller Vorarbeit von Dave Sutter. Wenige Minuten später kann aber Grassi für die Zürcher Unterländer wieder egalisieren. Die Gäste aus Biel geraten nun zunehmend unter Druck. Da kommt es gelegen, dass Pouliot einen Abpraller von Gerber zum 1:2 verwerten kann.

Die Einheimischen haben auch im zweiten Drittel mehr vom Spiel. Simon Rytz, der heute nach langer Zeit wieder einmal das Bieler Tor hüten darf, sichert den Seeländern aber Mal für Mal die knappe Führung. In der 34. Minute ist dann aber auch er machtlos, als Lukas Fricks Schuss an Freund und Feind vorbei ins Netz fliegt. 

Im Schlussabschnitt ist die Partie dann eher wieder ausgeglichen und könnte jederzeit auf beide Seiten kippen. Es sind die Klotener, die den Lucky Punch landen. Der Ablenker von Patrick Obrist findet den Weg ins Tor und beschert Kloten drei unnütze Punkte. Die Zürcher verpassen nämlich definitiv die Playoffs und so sichert sich der HC Lugano den letzten Platz im Meisterrennen.

Dem EHC Biel verbleiben noch drei Partien in der Regular Season, um die bestmögliche Ausgangslage für die Playoffs zu schaffen. Am Dienstag reist das Team nach Zürich-Oerlikon zum Tabellenzweiten ZSC Lions.

Gamecenter National League
Matchbericht Bieler Tagblatt
Résumé par le Journal du Jura

Photo: Christian Merz (EQ Images)

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner