Starkes Biel schlägt zähes Davos in Game #3 Matchberichte

15.03.2018, 20:15 Uhr
EHC Biel-Bienne
5:3
HC Davos
0:1 / 1:1 / 4:1

SOG 32:27 (11:13, 8:6, 13:8)

Spielort
Tissot Arena

Zuschauer
6521

Schiedsrichter
Andreas Koch
Tobias Wehrli

Linienrichter
Dominik Altmann
Roman Kaderli

15. März 2018 – EHC Biel-Bienne vs. HC Davos 5:3 (0:1, 1:1, 4:1)

Nach dem Aufeinandertreffen in Davos vergangenen Dienstag steht es 1:1 in der aktuellen Viertelfinalserie zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos. Die Seeländer konnten sich den Heimvorteil zurückholen und versuchen heute im Heimstadion da weiterzumachen, wo sie in der Vaillant Arena aufgehört haben.

Beide Mannschaften setzen ihre Ressourcen sehr bescheiden ein, so als wollten sie auf ein Spektakel hinarbeiten. Nach vermeintlicher Aufwärmphase fangen die Kufen an heiss zu laufen und mit einer Strafe für Biel in der 8. Minute ergibt sich die erste Überzahlsituation für die Gegner. Die Bieler bilden während 68 Sekunden eine Defensivmauer wie im Lehrbuch, doch Anton Rödin findet das Leck und verbucht den Führungstreffer.

Obwohl die Körperdynamik nach Wiederanpfiff deutlich steigt, hält sich die Spannung in Grenzen und die Bieler Fans warten vergeblich auf einen Ausgleich. Stattdessen muss Jonas Hiller, kurz vor Ablauf der Spielhälfte, einen weiteren, sehr fraglichen Puck von Rödin akzeptieren. Der Triggerpunkt scheint endlich gefunden, nun bewegt sich auch Törmänens Mannschaft gefährlich aggressiv vor Gilles Senns Pforten. Jacob Micflikier versenkt die erste Scheibe für Biel und führt seine Teamkameraden zum Gegenkampf an.

Ein schnelles Schlussdrittel bricht an: Fäuste fliegen, Stöcke brechen und plötzlich hagelt es rotgelbe Tore. Fabian Lüthi passt hinter dem Davoser Netz nach vorne zu Fabian Sutter, der seine Mannschaft mit einem makellosen 2:2-Ausgleich wieder ins Rennen holt. Wenige Minuten später kann das Duo Pouliot-Rajala einen beinahe identischen Spielzug wiederholen und den EHC Biel in Führung bringen. Ganz nach bekannter On-Fire-Manier bestätigt Toni Rajala die Aufholjagd mit dem 4:2 in 51. Minute. HCD-Verteidiger Magnus Nygren nutzt daraufhin seine freie Schusslinie zum 4:3 aus. Mit einem Schuss ins leere Tor darf sich schliesslich Jan Neuenschwander, nuf 1 Sekunde vor Abpfiff, zum grandiosen 5:3 Schlussresultat bekennen.

Am Samstag 17. März fährt der EHC Biel erneut zum Playoffgegner nach Davos und bestreitet Spiel 4.

Medienchef Stv.
EHC Biel Sport AG

 

Team News EHC Biel-Bienne

Überzählig/surnuméraire: Mathias Joggi, Cedric Hächler, Valentin Nussbaumer, Sam Lofquist, Valentin Lüthi

Team News HC Davos

Verletzt/blessé: Perttu Lindgren, Noah Schneeberger, Robert Kousal, Mauro Jörg, Samuel Walser, Brandon Buck
Überzählig/surnuméraire: Marc Aeschlimann
Gesperrt/suspendu: Timo Haussener
Abwesend/absent: Tino Kessler, Marco Forrer

 

Gamecenter National League

© David Beyeler
Spielverlauf
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
HC Davos HC Davos
07:04

Maurer Marco (2 Min / Halten)

 
0 : 1
08:12

PP1 / Rödin Anton (1)
Little Broc (1), Nygren Magnus (2)

 
12:05

Corvi Enzo (2 Min / Crosscheck)

17:38

Maurer Marco (2 Min / Haken)

 
 
24:35

Du Bois Felicien (2 Min / Halten)

0 : 2
27:20

EQ / Rödin Anton (2)
Du Bois Felicien (2), Little Broc (2)

32:12

EQ / Micflikier Jacob (1)
Fuchs Jason (1), Forster Beat (1)

1 : 2
 
39:09

Corvi Enzo (2 Min / Übertriebene Härte)

42:58

EQ / Sutter Fabian (1)
Lüthi Fabian (1), Wetzel Philipp (2)

2 : 2
48:18

EQ / Rajala Toni (1)
Pouliot Marc-Antoine (1), Pedretti Marco (1)

3 : 2
50:49

EQ / Rajala Toni (2)
Pouliot Marc-Antoine (2), Pedretti Marco (2)

4 : 2
4 : 3
51:56

EQ / Nygren Magnus (1)

 
54:50

Wieser Dino (2 Min / Haken)

 
59:11

Nygren Magnus (2 Min / Halten)

59:59

PP1 / Neuenschwander Jan (1)
Rajala Toni (2)

5 : 3
 
59:59

Rödin Anton (10 Min / Unsportliches Verhalten 10')

 
59:59

Du Bois Felicien (2 Min / Crosscheck)

Aufstellungen
EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Baud
Linie 1: Forster, Jecker, Rajala, Pouliot, Pedretti
Linie 2: Fey, Kreis, Earl, Fuchs, Micflikier
Linie 3: Steiner, Maurer, Lüthi, Diem, Neuenschwander
Linie 4: Dufner, Tschantré, Wetzel, Sutter, Schmutz

HC Davos

Tor: van Pottelberghe, Senn
Linie 1: Kindschi, Du Bois, Ambühl, Corvi, Rödin
Linie 2: Barandun, Nygren, Little, Jäger, Wieser
Linie 3: Jung, Heldner, Wieser, Egli, Sciaroni
Linie 4: Paschoud, Frehner, Eggenberger, Weder, Simion

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner