Interview: Hügli & Künzle Interviews

14. November 2019 – Michael Hügli und Mike Künzle haben diese Woche den Vertrag beim EHCB verlängert. Im Interview erzählen sie, wieso sie im Seeland bleiben wollten.

Hallo zäme! Ihr habt beide den Vertrag beim EHCB um zwei Jahre verlängert. Was hat euch dazu bewogen, in Biel zu bleiben?
Mike Künzle:
Ich fühle mich sehr wohl in Biel, wir haben eine super Truppe, um Grosses zu erreichen.
Michael Hügli: Für mich stimmt das Umfeld. Ich habe gespürt, dass Biel mich gerne halten möchte und fühle mich selber sehr wohl im Team. Ich glaube auch, dass ich mich hier noch weiterentwickeln kann.

Ihr habt in dieser Saison bisher ein strenges Programm mit zahlreichen Partien in kurzer Zeit absolvieren müssen. Wie geht ihr mit dieser Situation um?
Michael: Ich habe wegen meinen Verletzungen leider schon einige Spiele verpasst. Trotzdem ist es ein strenges Programm, bei welchem wir natürlich auf die Erholung achten müssen. Ich denke, dass hier von allen sehr gut gearbeitet wird.
Mike: Die Regeneration rückt immer mehr in den Vordergrund. Ich weiss mittlerweile ziemlich genau was ich brauche, um bei jedem Spiel viel Energie zu haben.

Wer von euch beiden ist fitter (abgesehen von der aktuellen Verletzung von Michael) und verträgt dieses Programm besser? ;-)
Mike:
Das ganze Team hat im Sommer einen guten Grundstein gelegt. Ich kenne solche Situationen bereits aus meiner Zeit beim ZSC, weshalb ich damit gut umgehen kann.
Michael: Die ganze Mannschaft ist fit genug um solch ein Programm zu bestreiten. Wir haben schliesslich im Sommer gute Grundlagen gelegt.

Ihr seid beide vor etwas mehr als einem Jahr ins Seeland gekommen. Wie schätzt ihr eure persönliche Entwicklung in Biel ein?
Mike:
Ich konnte mich auf vielen Ebenen verbessern. Ich habe neben meinen spielerischen Aspekten vor allem im persönlichen und mentalen Bereich einen grossen Schritt machen können.
Michael: Ich konnte mich stetig steigern. Von den Coaches und von Mitspielern möchte ich immer Tipps hören und versuche viele neue Sachen aufzunehmen. Ich denke, dass ich so noch konstanter und kompletter werden kann.

Nach dem Einsatz in der CHL geht es am Wochenende in der Meisterschaft weiter. Wie schätzt ihr die aktuelle Situation ein und wie seht ihr den weiteren Saisonverlauf?
Michael:
Trotz den vielen Verletzungen und den hohen Belastungen haben wir uns in allen Wettbewerben gut geschlagen. Wir haben ein sehr gutes Team und sind nicht auf einzelne abhängig. Mit diesem Team und dem Spirit, den wir haben, ist vieles möglich.
Mike: Wir sind in allen Wettbewerben in einer guten Situation. Wir konnten trotz vielen Absenzen solide Leistungen zeigen und ich bin deshalb zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen. Ich erwarte aber auch im Hinblick auf die baldige Rückkehr einiger Verletzten eine Leistungssteigerung.

Mike, wo kannst du noch etwas von Michael abschauen? Und wo muss er noch an sich arbeiten?
Mike:
Michael kann das Spiel gut lesen, er bringt sich dadurch in gute Positionen, in welchen er von den Zuspielen seiner Mitspieler profitieren kann. Ich glaube er muss jetzt vor allem an seiner Verletzung arbeiten, damit er wieder 100% fit ist und zeigen kann, zu was er fähig ist.

Michael, hast du schon einmal vier Tore in einer Partie erzielt wie Mike vor kurzem gegen Ambrì? Wo kannst du noch etwas von Mike lernen? Und in welchen Bereichen muss er noch an sich arbeiten?
Michael: Vielleicht mal bei den Junioren. Aber das waren vier sehr wichtige Tore für uns, danke Mike! ;-) Mike ist ein sehr kompletter Spieler. Er kann in allen Spielsituationen eingesetzt werden. Auch wie er sich immer wieder vor dem Tor behaupten kann und vors Tor zieht, bringt offensive Gefahr in unser Spiel. An sich arbeiten kann er beim Nachkommen seiner Einladungen. Rajan Sataric und ich warten seit über einem Jahr auf die versprochene Einladung zum Abendessen bei ihm zuhause!

Mike: Ich könnte mir seinen Kalender anschauen oder abschauen, damit ich weiss wann er Zeit hat. Um ehrlich zu sein, ist es sehr schwierig während der Saison einen Termin zu finden, der für alle 3 stimmt. Speziell bei Rajan beginnt die Vorbereitung auf ein Spiel bereits am Tag davor. Da wird es sehr schwierig etwas zu organisieren. ;-)

Interview: Mirio Woern