Biel erkämpft sich den zweiten Sieg in einem Thriller-Spiel Matchberichte

12.03.2019, 20:00 Uhr
HC Ambri-Piotta
2:3
EHC Biel-Bienne
0:0 / 1:1 / 1:2

Spielort
Pista la Valascia

Zuschauer
6090

Schiedsrichter
Micha Hebeisen
Anssi Salonen

Linienrichter
Roman Kaderli
Stany Gnemmi

12. März 2019 – HC Ambri-Piotta vs. EHC Biel-Bienne 2:3 (0:0, 1:1, 1:2)

Eine knüppelharte Aufgabe erwartet den EHC Biel heute Abend für Spiel 2 in der berüchtigten Valascia. Die Eishalle in Ambrì-Piotta wirkt in den Playoffs noch etwas lauter und auch noch etwas kälter. Wie erwartet kommt die Heimmannschaft wie die Feuerwehr aus den Startlöchern. Die Leventiner dominieren das Startdrittel und haben auch die gefährlicheren Torchancen. Die Seeländer halten dagegen und können mit dem torlosen Pausenstand gut leben.

Im zweiten Abschnitt wird Ambrìs Dominanz noch erdrückender. Die Biancoblù ziehen die Schlinge ums Bieler Tor immer enger, doch ein Jonas Hiller in absoluter Weltklasse-Form hält für Biel den Kasten sauber. Gleich mehrere Big Saves zeigt der Bieler Rückhalt in ein und derselben Szene. Das gibt den Gästen wieder Auftrieb, denn in der 25. Minute übergibt Rajan Sataric die Scheibe an Jason Fuchs und dieser umfährt alle, um zum 0:1 einzuschiessen. Der HCAP erholt sich aber schnell von diesem Schock. Weiter kreisen die Einheimischen vor dem Tor von Jonas Hiller. Zu allem Übel fasst Mike Künzle auch noch eine Strafe für Stockschlag. Ambrìs Powerplay kombiniert sich durch die Bieler Box und Fabio Hofer kann in die leere Torecke einschieben zum 1:1-Ausgleich. 

Die Gäste können das 3. Drittel mit einer Überzahl starten, da Dominik Kubalik kurz vor der Pause auf die Strafbank muss. Daraus resultiert leider nichts und nur wenige Minuten später bringt derselbe Kubalik die Tessiner mit einem Ablenker mit 2:1 in Führung. Der EHCB versucht gleich zu reagieren und bekommt eine weitere Überzahl zugesprochen. Endlich klappt es! Toni Rajala erzielt von der blauen Linie das erste Bieler Powerplay-Tor in dieser Serie. Drei Minuten vor dem Ende kämpft sich Julian Schmutz vors Tessiner Gehäuse und Michael Hügli staubt ab zum Game-Winner für den EHCB!

Am Donnerstag treffen sich die beiden Teams zum 3. Akt wieder in der Tissot Arena in Biel. 

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel-Bienne Sport AG

Bild: KEYSTONE/TI-PRESS PABLO GIANINAZZI

Team News EHC Biel-Bienne
Überzählig/surnuméraire: Fabian Lüthi, Will Petschenig, Dominik Egli
Verletzt/blessé: Elien Paupe, Dominik Egli
Krank/malade: Robbie Earl

Team News HC AmbrÌ-Piotta
Abwesend/absent: Lorenz Kienzle, Johnny Kneubühler, Misha Moor, Christian Stucki, Sacha Tosques, Anthony Neuenschwander, Connor Hughes, Joël Neuenschwander
Verletzt/blessé: Bryan Lerg, Christian Pinana 

Gamecenter National League

Bild: KEYSTONE/TI-PRESS PABLO GIANINAZZI
Spielverlauf
HC Ambri-Piotta HC Ambri-Piotta
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
12:32

Jelovac Igor (2 Min / Stockschlag)

 
16:02

Conz Benjamin (2 Min / Puck aus dem Spielfeld schiessen)

 
18:44

Novotny Jiri (2 Min / Übertriebene Härte)

 
 
18:44

Maurer Marco (2 Min / Übertriebene Härte)

 
18:44

Maurer Marco (2 Min / Übertriebene Härte)

19:44
 
0 : 1
24:35

EQ / Fuchs Jason (2)
Sataric Rajan (2), Brunner Damien (1)

 
35:04

Künzle Mike (2 Min / Stockschlag)

36:56

PP1 / Hofer Fabio (1)
Kubalik Dominik (2), Zwerger Dominic (2)

1 : 1
39:26

Kubalik Dominik (2 Min / Haken)

 
46:32

EQ / Kubalik Dominik (1)
Guerra Samuel (1), Müller Marco (1)

2 : 1
47:09

Hofer Fabio (2 Min / Beinstellen)

 
2 : 2
48:19

PP1 / Rajala Toni (1)
Pouliot Marc-Antoine (2)

2 : 3
57:37

EQ / Hügli Michael (1)
Schmutz Julian (1), Salmela Anssi (1)

Aufstellungen
HC Ambri-Piotta

Tor: Manzato, Conz
Linie 1: Ngoy, Plastino, Hofer, Novotny, D'Agostini
Linie 2: Guerra, Fischer, Kubalik, Müller, Zwerger
Linie 3: Dotti, Fora, Bianchi, Kostner, Trisconi
Linie 4: Jelovac, Lauper, Goi, Rohrbach

EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Saikkonen
Linie 1: Salmela, Kreis, Rajala, Pouliot, Pedretti
Linie 2: Maurer, Neuenschwander, Kärki, Fuchs, Brunner
Linie 3: Forster, Fey, Künzle, Diem, Riat
Linie 4: Tschantré, Sataric, Hügli, Moser, Schmutz