Biel kassiert die dritte Niederlage in Folge Matchberichte

23. November 2018 – Genève-Servette HC vs. EHC Biel-Bienne 6:1 (1:0, 2:1, 3:0)

 

Nach zwei harten Niederlagen letztes Wochenende gegen die Teams aus dem Tabellenkeller wollte der EHC Biel heute in Genf reagieren. Die Genfer haben ihrerseits aber am Dienstag Fribourg-Gottéron mit 5:0 bezwungen und genau so traten Sie auch heute gegen die Seeländer auf. Nach knapp 13 Minuten lenkt Noah Rod vor dem Tor zur Genfer Führung ab. Mit 1:0 für das Heimteam geht es in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt demonstrieren die Adler zuerst ihre Powerplaystärke und gehen durch Tanner Richard mit zwei Zählern in Front. Nur wenig später darf auch Daniel Rubin zum 3:0 einschieben. In der 37. Minute kombiniert sich das Finnen-Duo Rajala/Salmela dann zum einzigen Bieler Treffer des Abends.

Die Gäste haben nie eine Chance auf den Sieg und nach zwei weiteren Gegentreffern im Schlussdrittel räumt Jonas Hiller seinen Kasten für den Ersatzmann Elien Paupe. Doch leider ergeht es auch ihm nicht besser, da Jeremy Wick einen Abpraller noch zum 6:1 Endstand verwerten kann.

Morgen Samstag ist bei Heimspiel gegen den EV Zug in der Tissot Arena eine Reaktion gefordert.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG 

Foto: Salvatore Di Nolfi / Keystone
 

Gamecenter National League