Brunner-Hattrick bei Rückkehr nach Lugano Matchberichte

30. November 2018 – HC Lugano vs. EHC Biel-Bienne 3:4 (2:0, 0:3, 1:1)

Nach einem harzigen Start finden die Bieler bei dieser Playoff-Revanche immer besser ins Spiel. Zuerst setzen aber die Luganesi ein Zeichen. Mit zwei clever herausgespielten Bully-Toren gehen Sie im Startdrittel mit 2:0 in Front.

Lugano-Topscorer Gregory Hofmann kassiert in der 24. Minute die allererste Strafe des Spiels. Die Bieler wollen die verkrampften Powerplay-Auftritte der letzten Wochen vergessen machen. Siehe da, Michael Hügli profitiert von einer springenden Scheibe im Torraum und verwertet zum Anschlusstreffer. Dann folgt die Gala des Rückkehrers Damien Brunner. Zunächst trifft der Routinier im Powerplay und dann auch noch bei fünf gegen fünf Feldspielern praktisch aus der selben Position.

Der Wind hat nun gedreht und es folgen einige ruppige Phasen. Lugano fängt sich aber nochmals und drückt auf den Ausgleich. Doch Jonas Hiller ist für seine Vorderleute eine Bank. In der 59. Minute spielt dann Marco Maurer die Scheibe voll in den Lauf von Damien Brunner. Dieser versetzt Merzlikins und komplettiert so seinen Hattrick gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber. Die Bianconeri kommen zwar nochmals zu einem Treffer durch Fazzini, aber danach stehen nur noch 12 Sekunden auf der Uhr. Dies reicht dem EHCB, um alle drei Punkte aus der Resega zu entführen und dem letztjährigen Halbfinal-Gegner die zweite Niederlage im Direktvergleich der laufenden Saison zuzufügen.

Morgen Samstag empfängt der EHC Biel den amtierenden Schweizer Meister ZSC Lions in der Tissot Arena.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG


Team News EHC Biel-Bienne
Verletzt/blessé: Beat Forster, Kevin Fey, Mauro Dufner, Fabian Lüthi, Marc-Antoine Pouliot
HC Ajoie: Kristian Suleski, Jan Petrig

Team News HC Lugano
Verletzt/blessé: Alessio Bertaggia, Luca Cunti, Riccardo Sartori
Krank/malade: Julien Vauclair
Überzählig/surnuméraire: Linus Klasen
HCB Ticino Rockets: Timo Haussener, Loic Vedova

Gamecenter National League