Grandioser Sieg im Penalty-Drama gegen die SCL Tigers Matchberichte

22.02.2019, 19:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
4:3
SCL Tigers
1:1 / 1:1 / 1:1  / 1:0 SO

SOG 32:27 (11:7, 6:12, 12:7)

Spielort
Tissot Arena

Zuschauer
6357

Schiedsrichter
Mark Lemelin
Alex Dipietro

Linienrichter
Roman Kaderli
Eric Cattaneo

22. Februar 2019 – EHC Biel-Bienne vs. SCL Tigers 4:3 n.P. (1:1, 1:1, 1:1, 0:0, 1:0)

Dieses ach so wichtige Derby beginnt optimal für den EHCB. Marc-Antoine Pouliot luchst einem Langnauer die Scheibe ab und umkurvt Damiano Ciaccio mit viel Geduld, um dann ins fast leere Tor einzuschiessen zum 1:0. Nach dreieinhalb Minuten einfacher und doppelter Überzahl, welche leider ungenutzt verstreicht, verliert Beat Forster die Scheibe an der offensiven blauen Linie an Elo Eero. Der Finne läuft alleine auf Jonas Hiller zu und verwertet eiskalt zum Ausgleich.

Im zweiten Spielabschnitt legen dann die Emmentaler vor. Anton Gustafsson hat freie Bahn und bringt die Tiger mit 1:2 in Front. Das nächste Powerplay steht an für die Einheimischen und in diesem klappt es dann endlich. Captain Tschantré reagiert nach einem Abpraller am schnellsten und schiebt ein zum erneuten Ausgleich. 

Dieses Spiel mit Playoff-Charakter steht auf Messers Schneide. Doch in der 47. Minute lässt ein Verteidiger die Bieler Fans jubeln. Rajan Sataric lässt Ciaccio keine Chance und erzielt das 3:2 mit einem wunderbaren Treffer aus dem Slot. Doch nur kurze Zeit später lässt Pascal Berger die Seeländer Hoffnungen wieder platzen, indem er den Schuss von Ex-Bieler Anthony Huguenin zum 3:3 ablenkt.

Das Drama geht in die Verlängerung, in welcher beide Teams eine Überzahlgelegenheit erhalten. Die Tigers können zum Ende der Overtime sogar mit 5 Feldspielern gegen 3 Bieler antreten. Doch keine Mannschaft bringt den Sieg ins Trockene.

Als wäre die Dramatik in der Tabelle noch nicht genug, geht dieses wegweisende Derby auch noch ins Penaltyschiessen. Auf beiden Seiten scheitern je 5 Schützen an den überragenden Torhütern. Michael Hügli läuft als 6. Schütze an und trifft für den EHCB. Auf der Gegenseite läuft Anton Gustafsson an und muss jetzt treffen, um die Niederlage abzuwenden. Er scheitert an Hiller und so sichern sich die Bieler den kapitalen Zusatzpunkt.

Morgen Samstag muss der EHC Biel gegen Ambrì-Piotta den heutigen Sieg gleich wieder bestätigen. Die Leventiner liegen nämlich punktgleich mit den Bielern auf dem 6. Rang. Die Partie in der Valascia startet um 19:45 Uhr.

Medienchef /Chef de presse
EHC Biel-Bienne Sport AG

Foto: David Beyeler

Team News EHC Biel-Bienne
Überzählig/surnuméraire: Will Petschenig, Robbie Earl, Julian Schmutz
HC Ajoie: Kristian Suleski, Jan Petrig
HC La Chaux-de-Fonds: Ramon Tanner
EHC Kloten: Dominik Egli

Team News SCL Tigers
Verletzt/blessé: Yannick Blaser, Ivars Punnenovs, Mikael Johansson
Überzählig/surnuméraire: Stefano Giliati, Damian Stettler, Simon Kindschi, Rihards Melnalksnis, Keijo Weibel, Dominik Gyger
 

Gamecenter National League

Spielverlauf
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
SCL Tigers SCL Tigers
03:39

EQ / Pouliot Marc-Antoine (13)

1 : 0
 
04:00

Huguenin Anthony (2 Min / Beinstellen)

 
05:33

Leeger Larri (2 Min / Ellbogencheck)

1 : 1
07:33

EQ / Elo Eero (15)

 
11:03

Neukom Benjamin (2 Min / Behinderung)

24:33

Forster Beat (2 Min / Behinderung)

 
1 : 2
27:31

EQ / Gustafsson Anton (7)
Glauser Andrea (13)

 
33:10

Glauser Andrea (2 Min / Behinderung)

33:26

PP1 / Tschantré Mathieu (6)
Rajala Toni (19), Hügli Michael (9)

2 : 2
34:01

Diem Dominik (2 Min / Haken)

 
 
35:47

DiDomenico Christopher (2 Min / Beinstellen)

46:32

EQ / Sataric Rajan (2)
Rajala Toni (20), Pouliot Marc-Antoine (17)

3 : 2
3 : 3
47:41

EQ / Berger Pascal (10)
Huguenin Anthony (22), DiDomenico Christopher (33)

 
57:24

Diem Nolan (2 Min / Hoher Stock)

 
57:24

Diem Nolan (2 Min / Hoher Stock)

62:49
 
63:25

Forster Beat (2 Min / Bandencheck)

 
63:25

Forster Beat (10 Min / Automatische Disziplinarstrafe (10'))

 
65:00

SH1 / (0)

4 : 3
Aufstellungen
EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Saikkonen
Linie 1: Salmela, Kreis, Rajala, Pouliot, Hügli
Linie 2: Maurer, Moser, Kärki, Fuchs, Brunner
Linie 3: Forster, Fey, Künzle, Diem, Riat
Linie 4: Tschantré, Sataric, Lüthi, Neuenschwander, Pedretti

SCL Tigers

Tor: Ciaccio, Östlund
Linie 1: Leeger, Glauser, Dostoinov, Gagnon, Elo
Linie 2: Lardi, Erni, Pesonen, Berger, DiDomenico
Linie 3: Huguenin, Cadonau, Neukom, Diem, Kuonen
Linie 4: Randegger, Gerber, Berger, Gustafsson, Rüegsegger