Halbfinaldebüt mit sagenhaftem 7:3 Matchberichte

27.03.2018, 20:15 Uhr
EHC Biel-Bienne
7:3
HC Lugano
1:1 / 4:1 / 2:1

SOG 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)

Spielort


Zuschauer
6521

Schiedsrichter
Didier Massy
Tobias Wehrli

Linienrichter
Cedric Borga
Roman Kaderli

27. März 2018 – EHC Biel-Bienne vs. HC Lugano 7:3 (1:1, 4:1, 2:1)

Die Playoff 1/2-Final-Serie zwischen dem EHC Biel und dem HC Lugano startet in der Tissot Arena.

Der EHC Biel zeigt ein starkes erstes Boxplay und kann den Puck satte fünf Mal aus der eigenen Defensivzone befreien. Nach 5' 34" sorgt Luca Fazzini für die ersten Jubel in der gegnerischen Fankurve und macht das 0:1. Die Gastgeber greifen sofort an: einmal, zweimal, beim dritten Mal erzielt Dominik Diem - nur zwei Minuten später - den Ausgleichstreffer. Leider kann Biel die Überzahlsituation am Ende des Drittels nicht optimal nutzen und die beiden Mannschaften gehen gleichauf in die erste Pause.

Es ereignet sich ein Déjà-Vu, als der HC Lugano nach Anpfiff erneut vorlegt: Ryan Johnston stochert die Scheibe zum 1:2 an Jonas Hiller vorbei. Es scheint, als würde nach einer Jason Fuchs Aktion gerufen: nach einem Abpraller gewinnt er den Puck, läuft sich gekonnt die Bahn frei und bezwingt Lugano-Torwart Merzlikins zum 2:2. Das scheint den Seeländern nochmal richtig einzuheizen, denn es folgen Angriffe vom Feinsten und Big Saves von Hiller, die staunen lassen. Die Belohnung erfolgt schliesslich gleich doppelt: Lugano verschenkt ein Powerplay nach dem anderen, Diem & Rajala nutzen die Überzahlsituation und verbuchen innerhalb derselben Minute zwei weitere Tore für Biel. Mit dem Pass von Fuchs auf Neuenschwander 7 Sekunden vor Drittelspause, verpassen die Bieler ihrem Opponenten die 5:2-Klatsche.

Nun ist Jacob Micflikiers Augenblick gekommen. Denn es ist der wiedereingesetzte Kanadier, der für die beiden nächsten Bieler Tore verantwortlich ist. Zuerst der markierte Treffer auf Zuspiel von Diem und kurz darauf nimmt er die Scheibe mit dem Fuss von Earl entgegen und buchtet zum 7:2. Kaum überraschend beschliesst Lugano-Headcoach Greg Ireland seinen Goalie auszuwechseln. Der HC Lugano zeigt sich unermüdlich und setzt mit dem dritten Punkt durch Ex-Bieler Wellinger zumindest ein Zeichen des Kampfgeistes.

Am Donnerstag werden die Luganesi vor Heimpublikum spielen und haben die Chance zum Rückschlag.

Medienchef Stv.
EHC Biel Sport AG

 

Team News EHC Biel-Bienne

Überzählig/surnuméraire: Cedric Hächler, Valentin Nussbaumer, Samuel Lofquist, Valentin Lüthi, Mathias Joggi

Team News HC Lugano

Verletzt/blessé: Alessandro Chiesa, Dario Bürgler, Damien Brunner, Jani Lajunen
Überzählig/surnuméraire: Colin Fontana, Riccardo Sartori, Stefan Müller, Sacha Tosques, Bobby Sanguinetti

 

Gamecenter National League

Spielverlauf
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
HC Lugano HC Lugano
Aufstellungen
EHC Biel-Bienne

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

HC Lugano

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner