Hart erkämpfter Auswärtssieg in Spiel 2 in der Resega Matchberichte

29.03.2018, 20:15 Uhr
HC Lugano
1:2
EHC Biel-Bienne
0:0 / 1:2 / 0:0

SOG 0:0 (0:0, 0:0, 0:0)

Spielort


Zuschauer
7109

Schiedsrichter
Daniel Stricker
Thomas Urban

Linienrichter
Marc-Henri Progin
Simon Wüst

29. März 2018 – HC Lugano vs. EHC Biel-Bienne 1:2 (0:0, 1:2, 0:0)

Es brodelt im Hexenkessel Resega in Lugano vor der 2. Partie in dieser Halbfinal-Serie zwischen dem EHC Biel dem HC Lugano. Obwohl die Halle nicht gänzlich ausverkauft ist, präsentiert sich die Stimmung bereits beim Einlauf der Teams ziemlich angeheizt.

Die Tessiner können zuerst in einem Überzahlspiel antreten, da den Bielern ein Wechselfehler unterläuft. Prompt treffen die Bianconeri zum vermeintlichen 1:0. Doch dem Tor ging ein Abseits Luganos voraus, welches vom Seeländer Coaching-Staff gesehen und mit einer Coaches Challenge aufgedeckt wird. Der Treffer zählt nicht und auch im ersten Powerplay der Bieler fällt kein Tor. Damit geht es mit 0:0 in die erste Pause.

Praktisch nach jeder Parade der beiden Goalies gibt es vor dem Torhüterkreis ein Gerangel. Die Luganesi versuchen die Gäste mit allen Mitteln aus dem Konzept zu bringen. Dies gelingt vorerst, da in der 24. Minute Vladislav Zorin den HC Lugano nun tatsächlich mit 1:0 in Front bringt. Doch nur kurze Zeit später, lässt sich Luganos Aggressiv-Leader Maxim Lapierre zu einer Dummheit hinreissen und muss für 2 Minuten in die Kühlbox. Jason Fuchs schiesst im Powerplay von der blauen Linie und Jacob Micflikier lenkt die Scheibe wunderbar zum 1:1 Ausgleich ab. Es kommt noch besser. Zu Spielmitte erlaufen sich Marc-Antoine Pouliot und Toni Rajala einen Konter. Der Kanadier bereitet vor und der Finne bezwingt Elvis Merzlikins mit dem Nachschuss zum 1:2 für die Seeländer.

Die Kräfteverhältnisse sind deutlich ausgeglichener als noch am Dienstag und trotzdem behält Biel resultatmässig die Oberhand. Viereinhalb Minuten vor dem Ende muss Marco Maurer auf die Strafbank, weil er den Puck in der eigenen Zone übers Plexiglas befördert. Mit fünf grandios geblockten Schüssen kann das Bieler Boxplay den erneuten Ausgleich verhindern. Das Team von Antti Törmänen bringt den knappen Vorsprung über die Zeit und geht in der Serie mit 2:0 in Führung!

Am Ostersamstag findet die Serie ihre Fortsetzung mit dem 3. Akt in der Tissot Arena in Biel.

Medienchef / Chef de presse
EHC Biel Sport AG

 

Team News EHC Biel-Bienne

Überzählig/surnuméraire: Cedric Hächler, Valentin Nussbaumer, Samuel Lofquist, Valentin Lüthi, Mathias Joggi
Krank/malade: Elien Paupe

Team News HC Lugano

Verletzt/blessé: Alessandro Chiesa, Dario Bürgler, Damien Brunner, Jani Lajunen
Überzählig/surnuméraire: Colin Fontana, Emerson Etem, Riccardo Sartori, Stefan Müller, Massimo Ronchetti

 

Gamecenter National League

Foto: KEYSTONE/Ti-Press/Alessandro Crinari
Spielverlauf
HC Lugano HC Lugano
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
Aufstellungen
HC Lugano

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

EHC Biel-Bienne

Tor:
Linie 1:
Linie 2:
Linie 3:
Linie 4:

Sponsoren

Hauptsponsor
Stadionpartner