Kapitaler Schritt Richtung Playoffs mit Auswärtssieg in Ambri Matchberichte

23.02.2019, 19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
1:3
EHC Biel-Bienne
0:1 / 0:1 / 1:1

Spielort
Pista la Valascia

Zuschauer
5274

Schiedsrichter
Stefan Eichmann
Anssi Salonen

Linienrichter
Balazs Kovacs
Eric Cattaneo

23. Februar 2019 – HC Ambrì-Piotta vs. EHC Biel-Bienne 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)

Einen Auswärtssieg in Ambrì kriegt man nicht einfach so geschenkt. Denn auch heute Abend ist die Valascia gut gefüllt und vor allem laut. Die Mannschaft von Antti Törmänen hat zu Beginn ein Ziel, nämlich die Heim-Fans mit einem frühen Treffer verstummen zu lassen. Gesagt, getan. Beat Forster fängt einen missglückten Befreiungsschlag der Tessiner an der blauen Linie ab und spielt auf Marco Pedretti welcher einfach mal abdrückt. Er erwischt Daniel Manzato in der nahen Ecke und bringt seine Farben mit 0:1 in Front.

Das Spiel wird noch etwas härter geführt, als das gestrige Derby gegen Langnau. Immer wieder gibt es kleinere Gerangel vor den Toren. Vor allem Mike Künzle und Igor Jelovac leisten sich über die ganze Partie ein Privatduell. Nachdem deren Strafen in der 29. Minute abgelaufen sind, schiesst Anssi Salmela wie aus dem Nichts das 0:2. Ein Augenschmaus, wie der Finne seinen Gegenspieler ins Leere laufen lässt und dann die Scheibe in den Torhimmel hämmert. Genau so sehenswert war aber der Assist von Rajan Sataric, welcher mit seinem Pass übers ganze Feld die Chance überhaupt ermöglichte.

Es sind zwei Drittel gespielt und Ambrì findet wieder einmal keine Lücke bei Jonas Hiller. Der Bieler Schlussmann hält bis zur 42. Minute souverän dicht. Dann können die Leventiner aber in Überzahl agieren und mit einem verdeckten Slapshot erzielt Dominik Kubalik den Anschlusstreffer für die Biancoblu. Wenig später wäre Damien Riat eigentlich für die Entscheidung besorgt gewesen. Die Schiedsrichter geben jedoch den Treffer auf dem Eis nicht und können im Videostudium kein definitives Urteil fällen. Deshalb bleibt es vorerst beim 1:2 Zwischenstand. Doch zweieinhalb Minuten vor dem Ende mach dann Mike Künzle mit seinem Tor zum 1:3 alles klar. Die Playoffs rücken damit für die Seeländer wieder einen Schritt näher.

Am kommenden Dienstag ist der zweitplatzierte EV Zug in der Tissot Arena zu Gast. 

Medienchef /Chef de presse
EHC Biel-Bienne Sport AG

Team News EHC Biel-Bienne
Überzählig/surnuméraire: Fabian Lüthi, Jarno Kärki, Janis Jérôme Moser
HC Ajoie: Kristian Suleski, Jan Petrig
HC La Chaux-de-Fonds: Ramon Tanner
EHC Kloten: Dominik Egli

Team News HC Ambrì-Piotta
Verletzt/blessé: Lorenz Kienzle, Bryan Lerg, Misha Moor, Christian Stucki, Christian Pinana
Überzählig/surnuméraire: Johhny Kneubuehler, Sacha Tosques, Connor Hughes, Patrick Incir
Farmteam: Anthony Neuenschwander, Joël Neuenschwander
 

Gamecenter National League

Spielverlauf
HC Ambri-Piotta HC Ambri-Piotta
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
 
10:58

Künzle Mike (2 Min / Stockschlag)

0 : 1
15:35

EQ / Pedretti Marco (6)
Forster Beat (6)

 
15:48

Hügli Michael (2 Min / Beinstellen)

26:05

Jelovac Igor (2 Min / Übertriebene Härte)

 
26:05

Jelovac Igor (2 Min / Crosscheck)

 
 
26:05

Künzle Mike (2 Min / Übertriebene Härte)

 
26:05

Künzle Mike (2 Min / Übertriebene Härte)

0 : 2
29:04

EQ / Salmela Anssi (10)
Sataric Rajan (3), Pouliot Marc-Antoine (18)

30:33

Fischer Jannik (2 Min / Behinderung)

 
 
40:36

Sataric Rajan (2 Min / Beinstellen)

41:32

PP1 / Kubalik Dominik (23)
Müller Marco (21), Fora Michael (9)

1 : 2
 
46:02

Petschenig Will (2 Min / Puck aus dem Spielfeld schiessen)

1 : 3
57:32

EQ / Künzle Mike (9)
Pouliot Marc-Antoine (19), Riat Damien (13)

Aufstellungen
HC Ambri-Piotta

Tor: Manzato, Conz
Linie 1: Ngoy, Plastino, Hofer, Novotny, D'Agostini
Linie 2: Guerra, Fischer, Kubalik, Müller, Zwerger
Linie 3: Jelovac, Fora, Bianchi, Kostner, Trisconi
Linie 4: Dotti, Lauper, Goi, Rohrbach

EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Saikkonen
Linie 1: Salmela, Kreis, Rajala, Pouliot, Hügli
Linie 2: Maurer, Sataric, Earl, Fuchs, Brunner
Linie 3: Forster, Fey, Künzle, Diem, Riat
Linie 4: Tschantré, Petschenig, Schmutz, Neuenschwander, Pedretti