Kochende Nerven gegen die Lions Matchberichte

15.02.2019, 19:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
2:4
ZSC Lions
1:1 / 0:1 / 1:2

SOG 33:35 (11:9, 9:14, 13:12)

Spielort
Tissot Arena

Zuschauer
5755

Schiedsrichter
Marc Wiegand
Daniel Stricker

Linienrichter
Franco Castelli
Eric Cattaneo

15. Februar 2019 – EHC Biel-Bienne vs. ZSC Lions 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)

Die Bieler müssen sich gleich von Beginn an in Acht nehmen, denn die Lions setzen heute physisch auf die dreckige Karte. Der erste Showdown ereignet sich nach knapp sechs Spielminuten, als Chris Baltisberger nach seinem ersten Angriff Jonas Hiller zu Fall bringt, dem Puck einen 2. Hieb verpassen und ihn ins Tor heben kann. Biels Reaktion folgt sogleich: bei einer doppelten Überzahlsituation treiben sie die Gegner so lange in die Enge, bis diese vor dem eigenen Tor keinen Platz mehr für eine effiziente Verteidigung haben- es fällt der Ausgleich. Vom nächsten Powerplay an läuft es für den EHC Biel nicht mehr gut.

Das zweite Drittel lässt nur noch zu wünschen übrig. Darbietungstechnisch wird bis zur 32. Spielminute kaum etwas geboten – zum Teil zwar schöne Angriffe, jedoch eine miserable Ausführung. Es sind die Zürcher, die den Ton angeben. Pius Suter zieht an der blauen Linie auf und trifft zum 1:2. Dazu gibt’s einen Penaltyschuss, ausgeführt durch Topscorer Denis Hollenstein – einmal mehr können die Bieler an diesem Abend sagen: «Merci Jonas».

Die dreckige Spielweise vom Beginn der heutigen Partie scheinen die Zürcher nicht einmal mehr nötig zu haben, denn für die Seeländer läuft es nicht. Flüelers Käfig und Biels Schüsse verhalten sich wie zwei Magnete, welche man gegeneinanderhält. Es wird so richtig eng, als Pouliot eine 2+2-Minuten-Strafe kassiert und seine Mannschaft während den letzten entscheidenden Augenblicken in Unterzahl auf dem Eis lässt. Topscorer Toni Rajala gelingt der sensationelle Shorthander – doch es reicht nicht. Zürich haut nach zu 2:3 und schliesslich ein entscheidendes 2:4 ins leere Tor.

 

Medienchef Stv./Chef de presse e.r.
EHC Biel-Bienne Sport AG

 

Bild: Andy Büttiker

Team News EHC Biel-Bienne
Verletzt/blessé: Elien Paupe, Dominik Diem
Überzählig/surnuméraire: Robbie Earl, Marco Maurer
Farmteam: Kristian Suleski, Jan Petrig, Ramon Tanner, Dominik Egli

Team News ZSC Lions
Verletzt/blessé: Severin Blindenbacher, Robert Nilsson, Roman Wick, Victor Backman
Überzählig/surnuméraire: Fredrik Pettersson

 

Gamecenter National League

Spielverlauf
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
ZSC Lions ZSC Lions
0 : 1
05:42

EQ / Baltisberger Chris (9)
Schäppi Reto (5), Herzog Fabrice (6)

 
07:32

Moore Dominic (2 Min / Hoher Stock)

 
07:53

Schäppi Reto (2 Min / Haken)

08:26

PP2 / Pouliot Marc-Antoine (12)
Brunner Damien (18), Riat Damien (12)

1 : 1
 
13:34

Prassl Raphael (2 Min / Stockschlag)

19:44

Schmutz Julian (2 Min / Stockhalten)

 
1 : 2
31:28

EQ / Suter Pius (6)
Noreau Maxim (13), Bodenmann Simon (17)

31:50

Petschenig Will (0 Min / Penaltyschuss)

 
33:48

Tschantré Mathieu (2 Min / Stockhalten)

 
 
40:29

Cervenka Roman (2 Min / Stockschlag)

55:25

Pouliot Marc-Antoine (2 Min / Stockschlag)

 
55:25

Pouliot Marc-Antoine (2 Min / Unsportliches Verhalten 2')

 
57:09

SH1 / Rajala Toni (24)
Kärki Jarno (1), Forster Beat (5)

2 : 2
2 : 3
58:23

PP1 / Bodenmann Simon (12)
Cervenka Roman (10), Geering Patrick (5)

2 : 4
59:28

EQ / Bodenmann Simon (13)
Cervenka Roman (11)

Aufstellungen
EHC Biel-Bienne

Tor: Hiller, Saikkonen
Linie 1: Salmela, Fey, Rajala, Pouliot, Riat
Linie 2: Sataric, Kreis, Künzle, Neuenschwander, Brunner
Linie 3: Forster, Moser, Kärki, Fuchs, Hügli
Linie 4: Petschenig, Lüthi, Pedretti, Tschantré, Schmutz

ZSC Lions

Tor: Flüeler, Schlegel
Linie 1: Baltisberger, Klein, Cervenka, Moore, Bachofner
Linie 2: Geering, Noreau, Hollenstein, Suter, Bodenmann
Linie 3: Marti, Karrer, Herzog, Schäppi, Baltisberger
Linie 4: Berni, Sutter, Hinterkircher, Prassl, Miranda