GAME PREVIEW EHC Biel - SCRJ Lakers, 03.02.2023 Video

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um das Video anzuzeigen.

03. Februar 2023 – Game Facts zum heutigen Spiel

MATCH-TIPP 

EHCB - SCRJL 4:2

Weil wir dieses hartumkämpfte Spiel als Team gewinnen wollen und uns unsere Fans mit ihren lautstarken Gesängen zu diesem Erfolg tragen werden.

Getippt von Pascal Stoller, Materialwart EHC Biel

 

ACTUALITIES

  • 71 freie Sitzplätze
  • 381 freie Stehplätze
  • 4 freie Blue Cinema Seats
  • 0 freie Plätze Watch & Dine
  • Neues Gewinnspiel in der Tissot Arena: Match Quiz 
  • Gastro Special: Schnitzelbrot an den Buvetten für CHF 9.00
  • Info: Aufgrund der stark gestiegenen Energiepreise, wurden die Preise verschiedener Gastroangebote in der Tissot Arena leicht angepasst

     

GAME FACTS SC RAPPERSWIL-JONA LAKERS

Gründung: 1945

AG: 2000

Stadion: St. Galler Kantonalbank Arena (6'100 Plätze)

Meistertitel: keine
Gesperrte Rückennummern: keine

Direktvergleich: Der EHC Biel trifft heute Abend zum vierten und letzten Mal in dieser Qualifikation auf die SC Rapperswil-Jona Lakers. Die bisherigen Spiele wurden alle äusserst knapp entschieden. In den ersten zwei Begegnungen sind, bei je einem Sieg, 20 Tore gefallen. Der letzte Vergleich ging in der Overtime mit 2:1 an die Bieler.

Im Fokus: Die Lakers haben, mit Ausnahme des letzten Spiels gegen Leader Genf-Servette, die letzten sechs Spiele zuvor gewonnen. In diesen sechs Partien punktete Topskorer Roman Cervenka 14-mal. Punktet Cervenka, gewinnen die Lakers, was die letzten sieben Spiele angeht. 

Topscorer: Lakers Topscorer Cervenka ist mit 50 Zählern Liga-Topscorer. Mit Tyler Moy folgt der nächste Rapperswiler auf dem fünften Rang. Biel Topscorer Fabio Hofer ist mit 37 Punkten nicht mehr unter den Top-Ten der Liga.

Hattrick: Den letzten Hattrick im Direktvergleich erzielte Rapperswils Nicklas Jensen (verletzt), der Däne traf beim ersten Saisonvergleich, beim 6:5-Sieg der Lakers am Zürichsee dreimal gegen Harri Säteri und Simon Rytz.

Weltmeister: Roman Cervenka holte am 23. Mai 2010 in Köln mit Tschechien seinen einzigen Weltmeistertitel. Auf dem Weg zu WM-Gold, eliminierten die Tschechen im Viertelfinal die Finnen, noch ohne aktuelle Biel-Spieler. Ein anderer Bieler war beim Schweizer-Sieg gegen Cervenka und die Tschechen in der Vorrunde mit dabei, Damien Brunner gab beim 2:0 durch Andres Ambühl die Vorlage zum 3:2-Sieg, wo sich auch Cervenka einen Assist notieren lassen konnte.

Champions Hockey League: Am 29. Oktober 2008, spielten die zwei ältesten Akteure der heutigen Gegner zum ersten Mal gegeneinander. Der tschechische Meister Slavia Prag war zu Gast bei Schweizermeister ZSC Lions im Hallenstadion. Beat Forster und die Lions unterlagen den Tschechen mit Roman Cervenka erst im Penaltyschiessen. Das erste Duell zwischen Cervenka und Forster blieb die einzige CHL-Niederlage der Zürcher, welche die CHL gleich bei ihrer ersten Austragung gewinnen konnten.

Torhüter: Melvin Nyffeler und Robin Meyer standen in den drei Saison-Vergleichen zwischen den Lakers Pfosten. Mit Nyffeler siegten die Lakers letztmals gegen Biel am 30. September 2022. Bei den Seeländern kamen mit Harri Säteri, Simon Rytz und Elien Paupe drei Goalies zum Einsatz gegen Rapperswil-Jona.

Geschichte: Das erste National League (damals NLA) Spiel zwischen Biel und dem SC Rapperswil-Jona fand am 27. September 1994 im Rapperswiler Lido statt, Biel siegte gegen den Aufsteiger vor 3'950 Zuschauern mit 4:1. Der ex-Bieler Laurent Stehlin traf für die Rosenstädter, Jan Alston, Reynald De Ritz und Axel Heim, gleich zweimal, trafen für die Seeländer. Im gleichen Jahr stiegen die Bieler in einer Best-of-Seven-Serie gegen den gleichen Gegner in die NLB ab.

Game Facts by Michael Krein, Sportredaktor

EHC Biel Marketing AG
Geschäftsleitung